Tierärztliche Fachpraxis

Dres. Steidl & Hartmann

Onkologie

 

Onkologie ist der Bereich der Medizin, der sich um Patienten mit Tumorerkrankungen kümmert.

Die Diagnose Tumor oder sogar nur der Verdacht auf einen Tumor, ist etwas, was uns allen Angst macht – ob es um uns selber oder unsere Tiere geht.

 

Tumorerkrankungen können bei unseren Tieren genauso auftreten, wie beim Menschen.

Aber es gibt eine gute Nachricht: Viele Tumore können geheilt werden! Und auch Tumore, die nicht geheilt werden können, können wir so behandeln, dass Ihr Tier noch möglichst lange eine optimale Lebensqualität behält.

 

Die möglichst lange und gute Lebensqualität Ihres Tieres ist für unsere Praxis das oberste Ziel.

Vorraussetzungen für eine erfolgreiche Tumorbehandlung

 

Die Behandlung von Tumorerkrankungen kann nur dann gelingen, wenn wir als Ihre Tierärzte und Sie als Tierbesitzer in einem offenen, intensiven und vertrauensvollen Kontakt miteinander stehen. Wir sichern Ihnen dies ausdrücklich zu und werden nichts vorschlagen, was Ihrem Tier schadet oder seine Lebensqualität negativ beeinflusst.

 

Diagnosemöglichkeiten bei Tumorerkrankungen

Wesentlich für eine Beratung, die keine Fragen offen lässt sowie für eine zielorientierte Behandlung, ist eine möglichst genaue Diagnose.

Hierfür bieten wir Ihnen verschiedene Spezialverfahren an, die Ihr Tier nur minimal belasten:

  • Professionelle klinisch-onkologische Untersuchung durch Anschauen, Abtasten, Abhören oder Abklopfen
  • Blutuntersuchungen
  • Qualifizierte Bildgebung durch Röntgen, Ultraschall oder Endoskopie
  • Abklatschprobenentnahme, z.B. bei verdächtigen Haut- , oder Schleimhautveränderungen
  • Zellentnahme per Injektionsnadel (Fein-Nadel-Aspiration) und anschließende zytologische Diagnose in unserem Speziallabor

Darüberhinaus bieten wir, wenn es erforderlich ist, weitergehende Diagnostik an, wie

  • Zytologische Entnahme an inneren Organen, wie z.B. Darm, Leber oder Niere
  • Knochenmarkspunktionen
  • Knochenbiopsien
  • Gewebeprobenentnahme (Biopsie) von verdächtigen Veränderungen

Häufig stellen wir fest, dass Patientenbesitzer befürchten, durch solche Probenentnahmen würde „der Krebs erst richtig verbreitet “.

Wenn wir Ihnen zu solchen Untersuchungen raten, müssen Sie keine Angst haben – Sie können sicher sein, dass wir Ihnen niemals ein Untersuchungsverfahren vorschlagen würden, bei dem Ihr Tier Schaden nimmt.

 

Behandlungsmöglichkeiten von Tumoren

Nachdem eine Diagnose gestellt und das Ausmaß der Tumorerkrankung sowie die Prognose auszumachen ist, werden wir Ihnen fundierte Behandlungsvorschläge machen können. In vielen Fällen können wir Ihnen verschiedene Behandlungsmöglichkeiten vorschlagen.

Wir nehmen uns soviel und solange Zeit für Sie, bis wir sicher sein können, dass Sie sich selber eine fundierte Meinung bilden können. Über die Behandlung Ihres Tieres entscheiden Sie selber – aber wir helfen Ihnen dabei.

Generell haben wir bei Ihrem Tier, wie auch in der Humanmedizin, die Möglichkeit Tumoren

zu behandeln.

Die Möglichkeit, Tumoren zu bestrahlen besteht auch beim Tier. In den Fällen, in denen wir eine Bestrahlung für erfolgversprechend erachten, arbeiten wir mit Spezialeinrichtungen zusammen. Wir übernehmen in diesen Fällen die Abklärung und die Überweisung zu den Spezialisten und überwachen als Ihre Haustierärzte selbstverständlich auch „unsere“ Patienten beim externen Spezialisten und danach, wenn sie wieder daheim sind,.

Die Möglichkeiten der Chemotherapie sind bei Hund und Katze in den letzten Jahren bei einigen Tumorarten enorm verbessert worden.

Studien belegen, dass bei vielen Tumoren durch eine Chemotherapie die Überlebenszeiten unserer Patienten bei guter Lebensqualität deutlich verlängert werden.

Wir werden Ihnen nur Chemotherapien vorschlagen, unter denen Ihre Tiere nicht zu leiden haben. Die Chemotherapie, die wir Ihnen anbieten, werden überwiegend gut vertragen und beeinträchtigen unsere Patienten in einem zumutbaren Ausmaß.

Bei der chirurgischen Tumorbehandlung gehen wir nach den modernsten onkologischen Prinzipien vor. Wir sorgen nicht nur für einen komplikationslosen Operationsablauf, sondern kümmern uns auch darum, dass Ihr Tier nach der Operation durch wirkungsvolle und möglichst nebenwirkungsfreie Medikamente schmerzfrei gehalten wird.

Die Onkologie, einschließlich der Chemotherapie und der Chirurgischen Behandlung von Tumorerkrankung, ist ein Arbeitsgebiet, dem sich unsere Praxis außerordentlich intensiv widmet.

Die Onkologie ist deshalb auch ein Gebiet, auf dem wir uns sehr intensiv fortbilden, um stets auf dem neuesten Stand sein zu können.

 

Fazit:

  • Es macht keinen Sinn, bei einem Tumorverdacht, den Kopf in den Sand zu stecken
  • Ein Tumor ist kein Todesurteil
  • Je früher ein Tumor diagnostiziert – oder auch ausgeschlossen wird – um so besser ist die Chance für Ihr Tier. Sie werden in unserer Praxis niemals den Ratschlag bekommen „Kommen Sie wieder, wenn der Knoten grösser wird.“ Die frühe Diagnose ist die beste Chance zur Heilung!
  • Wir stimmen jeden Schritt mit Ihnen gemeinsam ab.
  • Sie entscheiden über das, was mit Ihrem Tier geschieht.

 

Das Wichtigste ist für uns jedoch:

  • Wir schlagen Ihnen niemals etwas vor, das die Lebensqualität Ihres Tieres verschlechtert. Auch wenn wir eine Tumorerkrankung nicht heilen können, wir werden Ihnen immer etwas vorschlagen können, was die Lebensqualität Ihres Tieres bis zum Schluss garantiert.
  • Wir lassen Sie auch in der schwierigen Situation einer Tumorerkrankung nicht allein.
  • Wir helfen Ihrem Tier und Ihnen.